Sicherheit, Wissenschaft und Technologie

Politische Reden und Dokumente geben bekanntlich valide Hinweise auf zukünftige Entwicklungen in der VR China. Analysten versuchen deshalb, aus der Phraseologie, der Wortwahl und der Häufigkeit von Begriffen im Zusammenhang mit dem 20. Parteikongress Prioritäten und Orientierungen herauszufiltern. Dabei berücksichtigen sie auch geringfügige Änderungen von Formulierungen, die schon auf früheren Kongressen aufgetaucht sind. So war in vorausgehenden Arbeitsberichten beispielsweise von einer „wichtigen Periode strategischer Chancen“ die Rede, auf dem diesjährigen Kongress ging es dagegen um „strategische Chancen, Risiken und Herausforderungen“. 

Nach den Analysen des Berliner China-Thinktanks MERICS wurden die Begriffe Sicherheit und Modernisierung auf dem diesjährigen Parteikongress am häufigsten genannt. Auch die Begriffe Wissenschaft, Technologie und Talente wurden sehr viel häufiger benutzt als beim vorherigen Parteitag im Jahr 2017. Der Innovation in Wissenschaft und Technik ist sogar ein neuer Abschnitt in Xi Jinping´s Arbeitsberichts gewidmet, was Pekings Wunsch nach technologischer Unabhängigkeit unterstreicht. Die Partei wird die konkreten Ziele vorgeben und die die Rahmenbedingungen für Innovation verbessern, die Unternehmen werden sie umsetzen müssen. Dazu brauchen sie Wissen.

Vor dem Hintergrund des anhaltenden Decoupling Chinas vom Westen ist zu erwarten, dass es zu mehr unerwünschtem oder illegalem Know-how-Transfer kommen wird. Das gilt besonders für die strategischen Technologiebereiche, die von der chinesischen Regierung im Fünfjahresplan als vorrangig definiert wurden, beispielsweise 5G und 6G, Internet der Dinge (IoT), künstliche Intelligenz (KI), Quantentechnologie, virtuelle Realität und Cloud Technologie, Halbleiter, Neurowissenschaften, Genetik und Biotechnologie, Gesundheitswissenschaften sowie Weltraum- und Erdforschung. Unternehmen, die in diesen Bereichen tätig sind, sollten ihr Know-how jetzt professionell schützen. Sie müssen davon ausgehen, dass China nun mit härteren Bandagen kämpft. Xi Jinping hat die KPCh nicht ohne Grund auf harte Kämpfe eingeschworen.

Bild> CSIS

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s