Lego-Fakes: 30 Millionen USD Schaden

Der Fall sorgt international für Schlagzeilen: Die Polizei in Shanghai hat im April 2019 einen Ring von Counterfeitern zerschlagen, der gefälschte Spielwaren der dänischen Firma Lego hergestellt und vertrieben hat.

Ziel der Aktion war der chinesische Spielwarenhersteller Lepin. Die Polizei führte  Razzien in drei Standorten mit zehn Montagelinien durch, die danach geschlossen wurden. Dabei wurden 90 Formen zur Herstellung des Spielzeugs, mehr als 630.000 Fertigprodukte und rund 200.00 Handbücher sowie 200.000 Verpackungsboxen beschlagnahmt. Der Wert der Fälschungen – und damit der Schaden für den Originalhersteller – belaufen sich auf etwa 30 Millionen USD.

Der Fall macht deutlich, welche finanziellen Dimensionen die chinesischen Marken- und Produktpiraterie inzwischen angenommen hat. Die Kosten ihrer Bekämpfung sind dagegen marginal.

Bild: Weibo / Polizei Shanghai 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s